Steuerfreie Bonuszahlungen an Mitarbeiter

Mit dem 3. Covid-19-Gesetz wurde Anfang April eine Steuerfreistellung für Bonuszahlungen an Arbeitnehmer im Zusammenhang mit besonderen Belastungen aufgrund der Coronakrise bis zur Höhe von 3.000€ beschlossen. In der Öffentlichkeit war dabei zunächst immer von „systemrelevanten“ Berufen die Rede. Mittlerweile wurde seitens des Finanzministeriums klargestellt, dass die Steuerbefreiung nicht auf bestimmte Branchen oder Berufsgruppen beschränkt ist. Sie gilt daher auch für coronabedingte Bonuszahlungen in Immobilien- und Inkassounternehmen.

 

Weiters wurde klargestellt:

  • Die Begünstigung gilt nur für Zahlungen im Zusammenhang mit der Coronakrise. Ein solcher Zusammenhang muss dokumentiert werden
  • Es muss dabei keine besondere Arbeitserschwernis (z.B. Tragen von Masken) beim Empfänger vorliegen.
  • Es muss sich um eine zusätzliche Zahlung handeln, die üblicherweise bisher nicht gewährt wurde.
  • Es muss sich nicht um eine einmalige Zahlung handeln. Die Steuerbefreiung gilt auch für wiederkehrende Bonuszahlungen im Kalenderjahr 2020 bis zum Gesamtbetrag von 3000€
  • Solche Zahlungen begründen keine Beitragspflicht nach dem ASVG und sind daher sozialversicherungsfrei.
  • Ein steuerfreier Bonus kann auch bei Kurzarbeit und Arbeit im Homeoffice gewährt werden.
  • Es besteht keinerlei Rechtsanspruch der Arbeitnehmer auf Prämienzahlung.
  • Nicht von der Befreiung umfasst sind: Kommunalsteuer, Dienstgeberbeitrag, Kammerumlage 2.


zurück
home